IT-Blog

Datenschutz bei Videokonferenzen Februar 26, 2021 von Cornelia Hegenloh Videokonferenzen gehören mittlerweile zum Alltag vieler Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Privatpersonen. Datenschutz ist hier ein sehr wichtiges Thema.Oftmals werden personenbezogene Daten bei der Nutzung eines Videokonferenz-Tools preisgegeben. Beispielsweise werden bei Schulen oder Hochschulen Vor- und Nachnamen und ggf. E-Mail Adressen ausgetauscht. Diese gilt es zu schützen.Darum wird die Nutzung von datenschutzfreundlichen Videokonferenz-Tools empfohlen. Datensichere Videokonferenz-Tools nutzen Im Februar 2021 haben Berliner Datenschutzbeauftragte eine Liste mit aktualisierten Hinweisen zu datenschutzgerechten Videokonferenzdiensten veröffentlicht. Durchgefallen sind gängige Webmeeting-Anbieter: Skype, Teams, GoToMeeting, Google Meet und Cisco Webex. "Wenn sich ein Anbieter mit rechtlich mangelhaftem Videokonferenzdienst nicht bewegt, ist es dringend an der Zeit zu wechseln."Maja… Mehr lesen...
Schulen setzen auf Videokonferenzen mit Jitsi Meet Februar 17, 2021 von Patrik Behr 2020 und auch 2021 kann man, trotz aller negativen Schlagzeilen, als Jahre des digitalen Fortschritts bezeichnen. Viele Unternehmen und auch Bildungseinrichtungen wurden zum Umdenken bewogen hinsichtlich Digitalisierung, Einrichtung von Homeoffices, Nutzung von datenschutzkonformen Konferenzsystemen und professioneller IT-Security. Fernunterricht und Homeschooling mit digitalen Medien wird mittlerweile von zahlreichen Schulen angeboten und genutzt. So können Schüler auch von Zuhause aus bestmöglich unterrichtet und mit Unterrichtsmaterial versorgt werden. Die Nutzung von datenschutzkonformen Videokonferenz-Tools steht ganz oben in der Liste der neuen Medien in Schulen. Schulen nutzen Jitsi Meet by mars services Das Stadtmedienzentrum Stuttgarter (SMZ) und auch das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) machen sich… Mehr lesen...